Nachwuchsgruppe 'Operando Grenzflächen–Photochemie'

Die am 1.1.2017 gebildete Nachwuchsgruppe befasst sich mit der röntgenspektroskopischen Untersuchung der elektronischen Struktur an Fest-Flüssig-Grenzflächen, insbesondere an Nanopartikel-Wasser-Grenzflächen sowie an Elektrolyt-Anoden-Grenzflächen (z.B. in photoelektrochemischen Zellen).

Eine wesentliche Herausforderung ist die Entwicklung stabiler, kostengünstiger und in ausreichender Menge vorhandener Materialien für die Elektroden einer photoelektrochemischen Zelle zur Verbesserung der Photoanoden-Eigenschaften in Bezug auf eine effizientere Wasserspaltung. Diese Herausforderungen können aber nur gelöst werden, wenn die an der Festkörper-Elektrolyt-Grenzfläche auftretenden Wechselwirkungen auf atomarer Ebene umfassend verstanden sind. Hierzu werden unter anderem die nicht-strahlenden Relaxationsprozesse sowie induzierte Elektronen- und Ladungsaustauschprozesse an der Grenzfläche mit Hilfe resonanter Photoelektronenspektroskopie untersucht.